Legendäres Nikolaus-Enduro

Nikolaus-Enduro 2017

Am 02.12.2017 um 14.10 Uhr startet wieder unser 2-Stunden Nikolaus-Enduro mit anschließendem Spanferkelessen statt. Fahren kann jeder der Lust und Zeit hat. Eine Teilnahme für Quads und ATVs ist leider nicht möglich.

Neu in diesem Jahr:
In diesem Jahr wird es zwei Läufe geben - dafür vormittags kein freies Fahren mehr.
Der erste Lauf startet um 14.10 Uhr über 2 Stunden ...und wer lieber im dunkeln fahren möchte, startet um 16.40 Uhr zum 1h Nachtenduro. Wem ein Lauf nicht genug ist, kann natürlich auch für beide Rennen nennen;-)
Das Nachtenduro ist nur für Starter mit einer Enduro mit funktionierendem Licht.
Zusatzbeleuchtung wie Helmlampen sind natürlich erlaubt. Am Rücken/Helmrückseite ist eine Beleuchtung Pflicht falls es zum Sturz kommen sollte, damit man vom nachfahrenden Fahrer gesehen wird (Fahrradrücklicht Großes Knicklicht etc.).
In der Helferbox wird ein beleuchtetes Zelt stehen, wo alle drunter tanken/schrauben können.

Start 14:10 2h Enduro 45,00 EUR mit Essen / ohne Essen 35,00 EUR
Start 16:40-17:40 1h Nachtenduro 45,00 EUR mit Essen / ohne Essen 35,00 EUR
Kids bis 85 ccm 35,00 EUR inkl. Essen / ohne Essen 25,00 EUR
Doppelstart 60,00 EUR inkl. Essen / ohne Essen 50,00 EUR


 
Klasseneinteilung:
Klasse 1 125 ccm 2-Takt + bis 250ccm 4-Takt
Klasse 2 alle 2-Takt über 125 ccm + alle 4-Takt über 250 ccm
Klasse 3 Einsteiger + Serienenduro
Klasse 4 Jugendklasse 85ccm
Klasse 5 Senioren (ab 45 Jahre)
NEU!! Klasse 6 Team (max. 2 Fahrer/2 Motorräder)
NEU!! Klasse 7 Nachtenduro


>>> zur Nennung (nur noch in Klasse 7 (Nacht-Enduro) möglich!!

Nennung:
Es werden keine Nennbestätigungen verschickt !!!

Veranstalteranschrift:
Hoope Park
Wulsbütteler Str. 2 - in 27628 Wulsbüttel
Telefon 04795-954820 - Fax 04795-954822
Mail : hs(at)hoopepark.de

Bankverbindung:
Hoope Park
Anke Schlicht
DE73291523001410051708
BRLADE21OHZ

Kosten
Das Nenngeld  beträgt € 45,00 (inkl Essen) - Kids € 35,00  (inkl Essen) / Klasse 4) . Es werden nur Nennungen berücksichtigt, bei denen das Nenngeld bezahlt ist.

Pokale:
In den einzelnen Klassen werden Pokale bis zum dritten Platz vergeben.

Sicherheit:
Die Veranstaltungen im Hoope Park sind über eine Veranstalter-Haftpflicht-Versicherung versichert. Wir empfehlen aber allen Teilnehmern eine zusätzliche Unfallversicherung abzuschließen.
Was viele Motorsportler nicht wissen: Übliche, private Unfallversicherungen nützen in der Regel im Motorsport überhaupt nichts, denn das Risiko, an einer Rennsportveranstaltung teilzunehmen, ist in den Bedingungen der meisten dieser privaten Versicherungen ausgeschlossen. Die Folge: Für einen Unfall im Motorsport besteht kein Versicherungsschutz!
Bei Fragen diesbezüglich helfen wir gerne weiter und vermitteln auf Wunsch entsprechende Versicherungen, die diesen Sport versichern.

Datenschutz:
Alle Teilnehmer der Veranstaltungen erklären sich damit einverstanden, dass ihre Daten zum Zwecke der Durchführung der Veranstaltung, Werbung, Auswertung und Berichterstattung gespeichert, weitergegeben und veröffentlicht werden.

Technische Bestimmungen:
Alle Teilnehmer sind verpflichtet, geeignete Schutzkleidung sowie einen geeigneten Schutzhelm in einwandfreiem Zustand zu tragen. In allen Klassen sind auch nicht zulassungsfähige Maschinen erlaubt. Die Reifenwahl ist jedem Teilnehmer freigestellt. Die Maschinen müssen frei von technischen Mängeln sein und  dürfen 94 dB Lärmemission nicht überschreiten. Tanken ist nur in der dafür ausgewiesenen Zone zulässig, es muss eine Tankunterlage verwendet werden.

Rennablauf:
Vor dem jeweiligen Start findet immer eine Fahrerbesprechung statt. 10 Minuten vor Rennbeginn müssen alle Maschinen mit stehenden Motor auf dem zugewiesenen Startplatz sein. Gefahren wird mit Transpondern, diese zählen die Runden. In der Zählstelle ist das Überholen verboten. Die üblichen Flaggensignale auf der Strecke sind zu beachten.

Haftungsverzicht:
Alle Teilnehmer nehmen ausschließlich auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teil. Sie tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihrer oder von ihnen benutzten Maschinen verursachten Schäden. Soweit der Fahrer nicht selbst Eigentümer und Halter des von ihm benutzter Maschine ist, stellt er alle an der Durchführung der Veranstaltung beteiligten Personen auch von jeglichen Ansprüchen des Eigentümers/Halters frei. Die Teilnehmer verzichten durch Abgabe der Einschreibung/Nennung für alle im Zusammenhang mit der Veranstaltung erlittenen Unfälle oder Schäden auf jegliches Recht des Vorgehens oder Rückgriffs gegenüber allen an der Durchführung der Veranstaltung Beteiligten, insbesondere gegenüber
- dem Veranstalter, dessen Beauftragten und Helfern
- dem Promoter der Serie

Diese Vereinbarung wird mit Absendung der Einschreibung und spätestens mit der Nennung an den Veranstalter allen Beteiligten gegenüber wirksam.
(Änderungen dieser Ausschreibung auch unter der Saison vorbehalten).

Wulsbüttel, den 21. Oktober 2017
Hoope Park